Oldie-Band

Das „musikalische Gruppenangebot“ unseres Fördervereins -das von der Diplom-Musiktherapeutin Andrea van Bebber geleitet wird- ist im Seniorenpark bestens als „Oldie-Band“ bekannt und aus unserem Programmangebot nicht mehr wegzudenken! Seit 2012, d. h. nunmehr im 3.-ten Jahr, wird regelmäßig mit sehr viel Spaß und recht fleißig geprobt. Als traditionell kann man schon fast die beiden Konzerte der Oldie-Band bezeichnen. Anläßlich unserer Frühlingsfeste und jeweils zu einem Jahres-Abschlußkonzert treten die Musikanten vor Publikum auf. Beim diesjährigen Konzert im November wurde die Oldie-Band von Sängerinnen des Sing- und Musizierkreises der AWO Bammental und erstmals auch von einigen „Nachwuchskünstlern“ (s. Foto) unterstützt.  Mehr als 60 Gäste waren der Einladung des Fördervereins gefolgt und spendeten reichlich Applaus! Die Zusage des Fördervereins, das Projekt auch zukünftig weiterzuführen wurde von den Band-Mitgliedern mit Begeisterung aufgenommen.

2014 Abschlusskonzert  2014 Abschlußkonzert Unterstützung  2014 Probe Juni_22014 Probe Juni

Hasen im Anna-Scherer-Haus

2014 Weiße Hasen_22014 Weiße Hasen_1

Vier schneeweiße Hasen sorgten im November des Jahres für „tierische Freude“ im Anna-Scherer-Haus!  Die Hasen für diese Aktion stellte uns Herr Lämmler vom Kleintierzuchtverein freundlicher Weise zu Verfügung. Im Sturm eroberten die kleinen Nager die Gäste der Tagespflege und der Stationen. Mit Begeisterung wurden Salatblätter und Karotten verfütterrt und das kuschlige Fell ausgiebeig gesteichelt.

Auch Menschen, denen es sonst schwer fällt, sich zu äußern und Regungen nach außen dringen zu lassen, waren sichtlich ergriffen, redeten mit den Tieren und hatten erkennbar viel Freude an deren Gesellschaft.

 

Adventsfenster 2014

Adventsfenster 2014_1Adventsfenster 2014_2Adventsfenster 2014_3Der Förderverein hatte zur besinnlichen Einstimmung auf die Adventszeit in den Seniorenpark eingeladen. Viele Bewohner mit Angehörigen und Besucher aus Bammental folgten der Einladung und ließen sich von der vorweihnachtlichen Atmosphäre anstecken. Gemeinsam mit dem ehrenamtlichen Singkreis des Hauses wurden Weihnachtslieder gesungen, eine Weihnachtsgeschichte wurde vorgelesen und man erfreute sich am alkoholfreien Punsch, sowie am Weihnachtsgebäck. Der veranstaltende Förderverein freute sich über die, im Verhältnis zum Vorjahr nochmals gestiegene Resonaz. Der Kommentar eines Vorstandsmitgliedes:Wenn man anderen eine Freude bereiten kann, macht die Vereinsarbeit doppelt Spaß!

 

Kleines Konzert

2014 Musikschule MusikantenAuf Einladung unseres Fördervereins „gastierte“ im September 2014 die Musikschule Neckargemünd im Seniorenpark. Knapp 60 Gäste waren der Einladung gefolgt. Zur Aufführung kamen Werke von Komponisten aus der Klassik bis hin zur zeitgenössischen Musik. 10 Kinder bzw. Jugendliche begeisterten die Zuhörer mit professionell vorgetragenen Musikstücken, die mit der Gitarre, dem Klavier oder einem Akkordeon zur Aufführung kamen. Durch das Programm führte Frau Lilli Betke-Hermann, die den zweiten Teil des Konzertes gemeinsam mit einer Musikschülerin vierhändig auf einem Klavier eröffnete.2014 Musikschule Zuhörer

Am Ende der Veranstaltung wurden die jungen Künstler mit großem Beifall und einem kleinen Präsent verabschiedet. Eine der Seniorinnen sagte: Wir würden gerne noch viel kräftiger applaudieren, aber mit unseren alten, steifen Händen klappt es leider nicht so gut!

Unser Vorstandsmitglied, Frau Fabian bedankte sich im Namen des Fördervereins Seniorenpark Bammental e. V. recht herzlich bei den jungen Künstlern und der Leiterin Frau Lilli Betke-Hermann für das gelungene Konzert. Mit dem geäußerten Wunsch „Vielleicht können wir eine derartige Veranstaltung wiederholen“ sprach sie allen Gästen aus der Seele!

Ein Abend mit Mark Twain

MarcTwain Neckarsteinach

Nach dem Erfolg der Lesung „Vorwiegend heiter…“ zu Beginn des Jahres gastierte die Lesebühne am Neckar am 07. September zum zweiten Mal im Anna-Scherer-Haus. Textauszüge von Mark Twain wurden von der Schauspielerin Anke Sonnentag und Dr. Hans-Walter Royé lebendig, mit viel Charme und Witz vorgetragen. Beispielsweise die Schilderung eines Fußmarsches durch das Neckartal, die Beschreibung der Eigenheiten des Heidelberger Lebens, sowie die fiktiven Tagebucheinträge von Adam und Eva vom Beginn der Menschheitsgeschichte amüsierten sichtlich die Besucher. Begleitet wurde die Lesung mit Musik, die der 8-jährige Leonardo sehr professionell auf dem Akkordeon zum Besten gab.

Die KünstlerDie ZuhörerMit rund 50 Bewohnern des Seniorenparks und Bürgern aus Bammental war die Veranstaltung zur Freude des veranstaltenden Fördervereins sehr gut besucht. Auf Wunsch vieler Gäste werden wir uns bemühen, die Lesebühne am Neckar zu einer weiteren Lesung einzuladen.

Theaterprojekt

Unter der Leitung der Schauspielerin und Theaterpädagogin Frau Anke Sonnentag veranstaltete unser Förderverein im August / September erstmals ein Theaterprojekt. Spielerisch erfuhren die Kursteilnehmer wie sich ein Schauspieler durch gezieltes Training körperlich, stimmlich und geistig fit halten kann. Diese „Grund-Übungen“ haben den Teilnehmern viel Spaß gemacht und es wurde dabei auch sehr viel gelacht, wenn z. B. Wortfetzen und Fantasielaute durch den Raum flogen oder mit Requisiten absurde Situationen erfunden wurden.

TheatergruppeIm 2. Teil der jeweiligen Übungseinheit wurde konkret an Texten, Liedern und Situationen gearbeitet, die z. T. auch selbst von den Teilnehmern vorgeschlagen wurden. Beispieleweise wurde aus einer 91 jährigen Dame ein steuerraddrehender Kapitän oder eine Schulanfängering mit einer Schultüte in der Hand. Das die meisten Teilnehmer in ihrer Mobilität eingeschränkt waren, war dabei nicht zu bemerken!

Fazit von Frau Sonnentag: „Theaterarbeit“ mit Senioren ist eine sinnvolle und liebenswerte Aufgabe, die zu ganz verblüffenden Ergebnissen und Überraschungen führen kann, wenn man den älteren Menschen den Raum und die Möglichkeit gibt, sich selbst nochmal auf eine ganz andere Art und Weise auszuprobieren und ihnen zutraut, sich auf ungewohnte Situationen und Herausforderungen einlassen zu können. Diesem Urteil schlossen sich alle Teilnehmer und der Vorstand unseres Fördervereins uneingeschränkt an!

Sommerkonzert im Seniorenpark

Eigentlich war geplant, das Konzert im parkähnlichen Innenhof des Seniorenparks durchzuführen. Da der Wettergott leider nicht mitspielte, wurde es einfach in den Veranstaltungsraum der Tagespflege verlegt. Weit mehr als 50 Gäste waren gekommen um sich an den Darbietungen des Kirchenchors und dem Flötenkreis der ev. Kirchengemeinde Bammental zu erfreuen. Die Leitung der beiden Enembles hatten Peter und Maria Mössle. Zur Aufführung kam eine breite Palette instrumentaler und vokaler Musikstücke: von Händel über Mozart bis hin zu Silcher war alles dabei. Das kurzweilige Programm und die unterhaltsame Moderation von Herrn Mössle stießen durchweg auf eine positive Resonanz!

Sommerkonzert_2 Sommerkonzert_3 Sommerkonzert_1

Maximus der Magier

Zauberer_4 komprimiertZauberer_2 - komprimiertUm die Vielfalt der Angebote auszuweiten, hat unser Förderverein den Zauberer Herrn Schirner, bekannt als „Maximus der Magier“ engagiert. Bei zwei Vorstellungen mit etwa 60 Zuschauern wurden verblüffende Tricks mit Seilen, Ringen, Bällen etc. vorgeführt. Der Höhepunkt war zweifelsohne die Zauberei mit einem lebendigen Kanninchen! Mit der Unterstützung der Senioren verschwanden Gegenstände und tauchten anschließend wieder auf oder sie vermehrten sich sogar!Sogar kaputte Dinge fügte „Maximus“ wieder zusammen.Es war eine äußerst gelungene Veranstaltung, bei der „unsere“ Senioren sichtbar Freude hatten!

Ausflug zum Café Orchidee

Im Mai des Jahres stand ein Ausflug der Bewohner des Seniorenparks in den Odenwald auf dem Programm. Ziel war der Ort Birkenau. Auf einem Areal von ca. 1.000 m³ im Ortsteil Hornbach betreibt die Familie Netzer eine Orchideengärtnerei und das „Café Orchidee“. Nach einem freundlichen Empfang durch die Besitzerfamilie gab es zunächst Kaffee und Kuchen. Es folgte ein interessanter Vortrag, bei dem über alles Wissenswertes zum Thema Orchideen berichtet wurde. Danach war ausreichend Zeit, sich die Gärtnerei, den Verkaufsraum und den Streichelzoo anzuschauen. Nach einem kleinen Imbis ging es dann wieder Richtung Bammental. Zur großen Freude aller Teilnehmer übernahm der Diakonieverein Bammental gemeinsam mit unserem Verein die Kosten des Ausfluges.

Ausflug Cafe Orchidee_2 Ausflug Cafe Orchidee_3 Ausflug Cafe Orchidee_4 Ausflug Cafe Orchidee_1

Frühlingsfest 2014

GästeMitte Mai fand bei allerbesten Wetterverhältnissen das inzwischen traditionelle Frühlingsfest statt. Das Wetter können wir zwar nicht beeinflussen, aber mit einem guten Programm die Stimmung der Gäste schon! So die Feststellung eines Mitgliedes des „Organisationskomitees. Unsere Vorstandsdamen, die bei derartigen Veranstaltungen immer die Regie übernehmen, ist es erneut gelungen, ein Programm zu organisieren, das den Gästen -im Sinne unseres Vereinsmottos- Freude geschenkt hat!

 

Oldie Band mit VerstärkungOldie-Band

Die „Ouvertüre“ zum Frühlingsfest übernahm -wie gewohnt- unsere Oldie-Band unter der Leitung von Diplom-Musiktherapeutin Frau van Bebber. Unterstützt wurde die „Hausband“ des Seniorenparks in diesem Jahr vom AWO-Singkreis und drei Mädchen, die bei dem Lied „Schön ist es auf der Welt zu sein“ zum Einsatz kamen. Fazit: Es war wieder ein rundherum gelunger Auftritt, der allenviel Spaß machte.

Schulchor der ElsenztalschuleSchulchor Elsenztalschule

Auf Grund der Erfahrung, dass besonders Kindergesang die Herzen der Senioren erfreut, fragten wir bei der Elsenztalschule nach, ob ein erneuter Auftritt beim Frühlingsfest möglich sei. Und wir hatten Glück: Frau Studinger, die neue Schulchorleiterin sagte zu! Unter dem Motto „Es tönen die Lieder, der Frühling kehrt wieder“ wurden bekannte Frühlingslieder gesungen, die den ein oder anderen Besucher zum Mitsingen verleitete.

Tanzkeller NeckargemündNeckargemünder Tanzkeller

Der „Neckargemünder Tanzkeller“ ist eine Tanzgruppe, die sich ausschließlich zur eigenen Freude trifft, um verschiedenste Tänze und Tanzformationen einzustudieren. Richtiger- und glücklicherweise muss man sagen: „fast“ ausschließlich! Dank guter Kontakte eines unserer Vorstandsmitglieder zum Tanzkeller konnten wir unseren Gästen mal sehr dynamisch, mal etwas  langsamer vorgetragene Tänze darbieten. Es war faszinierend anzusehen, mit welchem Engagement und welcher Leichtigkeit die einstudierten Formationen vorgetragen wurden.

Schlager der 50iger Jahre bis zu Melodien der GegenwartRegina Künne

Ein besonderes „Schmankerl“ des Frühlingsfestes war die Sängerin Regina Künne, die ein besonders auf Senioren zugeschnittenes Programm präsentierte. Lieder wie „Lili Marlen“ oder die bekannten „Capri-Fischer“ weckten so manche Erinnerung bei den Festbesuchern. Mit ihrer sehr netten, ansprechenden Moderation erreichte die Künstlerin im Handumdrehen die Gäste, die oftmals mit ins Programm einbesogen wurden.

Posaunenchor Meckesheim„last but not least“ der Posaunenchor Meckesheim

Den Ausklang des Frühlingsfestes 2014 gesaltete der Posaunenchor Meckesheim mit Chorälen, die vielen Besuchern bekannt waren.

nächste Seite »