2012 Adventsfenster im Seniorenpark

So wie an einem Adventskalender täglich ein Türchen geöffnet wird, so wird beim Bammentaler Adventskalender jeweils an einem anderen Haus ein adventlich dekoriertes Fenster der Öffentlichkeit vorgestellt. Im Dezember 2012 beteiligte sich der Förderverein Seniorenpark Bammental e. V. erstmalig an diesem traditionellen, vorweihnachtlichen Ereignis in Bammental.

Mit Liedern und einer Geschichte, mit Winterpunsch und Lebkuchen sollten die außen vor dem Adventsfenster versammelten Gäste auf das Weihnachtsfest eingestimmt werden. Da die Außentemperatur doch recht winterlich war, wurden der Punsch und die Plätzchen in den Räumen der Tagespflege angeboten. In den ebenfalls weihnachtlich geschmückten Räumen ergab sich anschließend in gemütlicher Atmosphäre noch das ein oder andere interessante Gespräch.

Adventsfenster   Gespräche bei Punsch und Plätzchen

Akkordeonkonzert

AkkordeonkonzertEbenfalls im November 2012 hatte unser  Förderverein  die Bewohner des Seniorenparks zu einem Akkordeon-Konzert eingeladen. Sehr viele Gäste waren der Einladung gefolgt. Ein Quartett des Akkordeon-Clubs Bammental spielte sehr professionell Evergreens und Schlager. Viele, den Senioren noch gut bekannte Melodien, wie zum Beispiel Weiße Rosen aus Athen, Rote Lippen soll man küssen oder Tanze mit mir in den Morgen wurden von den Akkordeonspielern schwungvoll vorgetragen und verleiteten so manchen Besucher zum Mitsingen.

Keramik-Workshop

Mit einem sehr großen Einfühlungsvermögen konnte die Dozentin (Fr. Dr. Goebel) die teilnehmenden Senioren für den Workshop begeistern. Die Teilnehmeranzahl war auf 6 bis 8 begrenzt, damit eine optimale Betreuung gewährleistet werden konnte. Die Durchführung an den jeweiligen Nachmittagen wurde immer von einer Dame des Vorstandes oder einem Vereinsmitglied unterstützt. Ein gemeinsames Abendbrot war Bestandteil des Workshops. Eine Präsentation der angefertigten Gegenstände erfolgte anlässlich des Adventbasars 2012 der Handarbeitsgruppe. Die Dozentin, Frau Dr. Goebel ließ es sich nicht nehmen, anlässlich der Präsentation der angefertigten Werkstücke anwesend sein. Die Senioren waren mit Eifer und viel Spaß bei der Sache! Ein gemeinsames Abendessen als Bestandteil des Workshops wurde als schöne, kommunikative Ergänzung angesehen.

Keramik Workshop 1   Keramik Workshop 2  Keramik Workshop 4

Gedächtnistraining

Gemäß einer Verabredung des Vereinsvorstandes sollten zwei Probeveranstaltungen durchgeführt werden, um eine Entscheidungsbasis für Umsetzung zukünftiger Veranstaltungen dieser Art zu bekommen. Die beiden Veranstaltungen wurden leider nicht zufriedenstellend von unseren Senioren angenommen. Gemäß der einhelligen Beurteilung unserer Vorstands-Beisitzerinnen lag das mangelnde Interesse nicht an der Dozentin, sondern an den Rahmenbedingungen Ort, Zeit und Räumlichkeit. Das Konzept wird vom Vorstand überdacht und soll in im Jahr 2013 in einer verbesserten Form erneut angeboten werden.

Konzert der Oldie-Band

Sekt und OrangensaftMusikprojekt 2Im November 2012 hatte die neu gegründete Band ihren ersten Auftritt im Anna-Scherer-Haus. Viele Zuhörer waren gekommen und waren gespannt auf die Darbietungen der „Oldie Band“. Lieder wie z. B.  Ich hab mein Herz in Heidelberg verloren, Lili Marleen oder Es klappert die Mühle am rauschenden Bach wurden dargeboten. Als Rhythmusinstrumente kamen Triangel, Tamburin, Klanghölzer, Rasseln, Trommel und weitere Schlaginstrumenten zum Einsatz. Auch ein Solostück mit der Mundharmonika wurde gespielt. Elf Damen und ein Herr, überwiegend Bewohner der Pflegestationen, spielten und sangen gekonnt. Die Zuhörer waren begeistert und spendeten lang anhaltenden Applaus. In der Pause wurde den Gästen vom Förderverein Sekt und Orangensaft angeboten.

Bingo-Nachmittage

Für die Bingo-Nachmittage, die von einem Vereinsmitglied durchgeführt wurden, beschaffte der Förderverein die notwendigen Utensilien und kleine Preise, die es für die jeweiligen Sieger gab.

Musikprojekt

In einem von uns finanzierten Musikkurs trafen sich  Bewohner des Seniorenparks zum gemeinsamen Musizieren. Unter der Leitung der Musiktherapeutin Andrea van Bebber konnten verschiedene Schlaginstrumente ausprobiert werden.  Es ging primär nicht um die exakte Beherrschung der Instrumente, vielmehr stand die Freude und der Spaß am gemeinsamen Musizieren im Vordergrund. Frau van Bebber motivierte die Teilnehmer des Musikkurses auf eine professionelle, nette und liebevolle Art und Weise, so dass alle Senioren bei den Proben begeistert mitgemacht haben. Am Musikprojekt nahmen elf Damen und ein Herr teil, die überwiegend Bewohner der Pflegestationen waren. Gemeinsam wurde ein Name für die Musikgruppe gesucht und beschlossen, das Erlernte anlässlich eines Konzertes im Seniorenpark aufzuführen. Alle Musikanten wünschen sich, dass es im Jahr 2013 einen weiteren Musikkurs gibt.

Musikprojekt 3    Musikprojekt 2

2012 Flohmarkt im Seniorenpark

Es war ein voller Erfolg!

Am Samstag, den 14. Juli 2012 veranstaltete der Förderverein Seniorenpark Bammental e.V. einen Flohmarkt im Seniorenpark am Reilsheimer Mühlweg. Zum Verkauf angeboten wurde eine breite  Palette sehr schöner Einzelstücke. Von klassischen Flohmarkt-Gegenständen (Porzellan, Haushaltsgegenstände), über interessante Bücher bis hin zu verschiedenen Bildern/Gemälden.

Ursprünglich war geplant, den Flohmarkt „vor den Toren“ des Seniorenparks, vor dem Eingangsbereich des Anna-Scherer-Hauses durchzuführen. Da es der Wettergott -wie bereits bei unserem diesjährigen Frühlingsfest- nicht besonders gut mit uns gemeint hat, wurde die Veranstaltung kurzerhand nach innen in das Gebäude verlegt.

Der erhoffte Erfolg stellte sich trotzdem ein! Schon vor dem offiziellen Beginn um 11:00h stöberten viele Besucher in den Auslagen und suchten nach Schnäppchen. Da generell nur höherwertige Flohmarktartikel angeboten wurden, konnten zur großen Zufriedenheit des Fördervereins viele der angebotenen Gegenstände verkauft werden. Das sehr umfangreiche Torten- und Kuchenangebot fand ebenfalls großen Anklang bei den Besuchern des Flohmarktes, so dass zum Schluss kein Stück mehr übrig blieb. An Ende der Veranstaltung waren alle aktiv beteiligten Mitglieder des Fördervereins von der ungewohnten Arbeit ein wenig erschöpft, aber hoch zufrieden über die erzielten Einnahmen! Selbstverständlich kommen die Einnahmen wieder ausnahmslos                                                                       den Bewohnern des Seniorenparks zu Gute.

Frühlingsfest 2012

… das Wetter war nicht so gut, die Stimmung dafür umso besser!

Das Frühlingsfest am 05. Mai 2012 war nicht gerade vom Wetter verwöhnt! Ursprünglich sollte wieder  auf der schönen Terrasse des Seniorenparks gefeiert werden. Wegen der doch recht mäßigen Temperatur und der angekündigten Regenschauer wurde die Veranstaltung kurzerhand ins Innere des Anna-Scherer-Hauses verlegt. Trotz dieser nicht so optimalen Rahmenbedingungen war es wieder ein gelungenes Frühlingsfest, so die einhellige Meinung der Besucher.

Unter der Leitung der „Vorstandsdamen“ wurde wieder ein unterhaltsames Programm und ein interessantes Rahmenprogramm für unser Frühlingsfest 2012 zusammengestellt. Wie im letzten Jahr stellten Hobbykünstler aus der Region ihre Werke aus. Das Sanitätshaus Rößler aus Bammental präsentierte und erläuterte spezielle Alltagshilfen für Senioren und die Handarbeitsgruppe des Seniorenparks rundete mit einer Verkaufsausstellung das Rahmenprogramm ab. Es wurden mit viel Liebe und Professionalität angefertigte Handarbeiten aus den verschiedensten Bereichen ausgestellt und zum Verkauf angeboten.

 

 

Eröffnet wurde das Frühlingsfest mit einer musikalischen Darbietung von zwei Schülerinnen der 11. Klasse des Gymnasiums Bammental. Unter der Leitung ihres Musiklehrers erklang sehr einfühlsam vorgetragene klassische Musik auf der Querflöte.

 

 

 

Nach der Begrüßung der Gäste durch den Vorstand des Fördervereins begeisterten Schüler aus der zweiten Klasse der Elsenztalschule Bammental die Besucher mit Frühlingsliedern und Frühlingsgedichten. Mit besonders starkem Applaus bedankten sich alle Gäste bei den jungen Künstlern.

 

 

Die Sitztanzgruppe der Tagespflege im Anna-Scherer-Haus stellte anschließend unter Beweis, dass es auch im Sitzen möglich ist, sich im Rhythmus der Musik mit Spaß und Freude schwungvoll zu bewegen. Besonderen Anklang fand der Tanz „Tulpen aus Amsterdam“, bei dem die bekannten roten und gelben Tulpen zum Einsatz kamen.

 

Nach der Mittagspause standen Folkloretänze auf dem Programm. Der „Neckargemünder Tanzkeller“ entführte die Besucher des Frühlingsfestes auf eine tänzerisch-musikalische Weltreise. Es war beeindruckend zu sehen, mit welcher Begeisterung die verschiedensten Formationen gebildet wurden.

 

 

 

Zum Schluss des Unterhaltungsprogramms trat „Hans Harald, der fröhliche Hesse“ auf. Hans Harald bot fast zwei Stunden beste Unterhaltung mit Gesang, Moderation und Animation. Schlager aus den 50iger und 60iger Jahren, allesamt Ohrwürmer, animierten viele Besucher zum Mitsingen. Mit seiner sehr liebenswürdigen Art und Weise bezog Hans Harald die Senioren in die Darbietung mit ein und ließ das Frühlingsfest für die Gäste zu einem einmaligen Erlebnis werden.